Baufinanzierung
Was ist wichtig?

Darlehensrechner

Bei niedrigen Zinsen stellen sich viele die Frage, ob sie weiter mieten wollen oder lieber kaufen sollten. Mit dem Vergleichsrechner findest Du heraus, ob es sich lohnt. Achte aber darauf, dass nach Beendigung der Zinsbindung (z. B. 5 Jahre) eine höhere Belastung auf Dich zukommen kann. D. h. versuche in Niedrigzinsphasen (3-5% Zinsen p.a.) eine möglichst lange Zinsbindung zu erreichen (mindest. 15 bis 20 Jahre, je nach Tilgung).
 
Wie hoch die Tilgung sein sollte, hängt von der Höhe Deines Eigenkapitals, Deinem Alter und dem monatlich zur Verfügung stehendem Einkommen ab. Als Richtwert sind bei einem Annuitätendarlehen 2 bis 5% Tilgung pro Jahr ratsam. Je höher die Tilgung, desto schneller ist das Objekt abbezahlt. Kalkuliere bei der jährlichen Belastung mindestens 10% für Reparaturen ein. Nach 10, 20 oder 30 Jahren fallen auch große Reparaturen an wie Fenster, Heizung, Dach, Strom und Wasserleitungen.
 
Wie groß ist mein finanzieller Spielraum?
Du solltest Dein Einkommen nicht komplett ausreizen, gerade am Anfang kommen manchmal unerwartete Kosten wie Sanierungen, Renovierungen, Möbelkauf etc. auf einen zu. Langfristig gesehen wirst Du aufgrund der Inflationsrate wohl mehr Geld verdienen, aber Dein Kredit wird die gleiche Rate beibehalten (je nach Zinsbindung).
Dennoch solltest Du auch Geld für Reisen, Auto, Hobby nicht außer acht lassen, denn nicht selten sorgen die eigenen Wände am Anfang auch für Stress.
 
Wie hoch sind die Kaufnebenkosten bezogen auf den Kaufpreis?
Notar und Grundbuch: ca. 2%
Courtage: 0 bis 6,25% (abhängig vom Makler oder Privatkauf)
Grunderwerbssteuer: 3,5 bis 6,5% (abhängig vom Bundesland)

Vergleichsrechner