Wohnmobile

Fast überall in Europa ist Camping nur auf besonders dafür gekennzeichneten Plätzen erlaubt. Trotzdem wird häufig auch in Wohnmobilen übernachtet, die auf einem öffentlichem Parkplatz oder am Straßenrand geparkt sind. Hierbei bewegt man sich in einer rechtlichen Grauzone, da man zwar Wohnmobile wie PKWs parken darf, das Übernachten im Wohnmobil kann jedoch, wenn es nicht zur Wiederherstellung der Fahrtüchtigkeit dient, als unerlaubte Sondernutzung betrachtet werden. Die einmalige Übernachtung wird in der Regel toleriert, solange der Straßenverkehr dadurch nicht beeinträchtigt wird.
 
Für Wohnmobile bis zu 3,5 t zulässiger Gesamtmasse gilt in Deutschland keine allgemeine Geschwindigkeitsbegrenzung. Wohnmobile von 3,5 t bis 7,5 t dürfen auf Autobahnen und Kraftfahrstraßen 100 km/h fahren.